Tipps gegen Übersäuerung
Tipps gegen Übersäuerung

• Langsam „schlechte Essgewohnheiten“ ablegen, z. B. keinen Zucker in den Kaffee, vom prickelnden zum stillen Wasser wechseln, oder auch pro Tasse Kaffee die doppelte Menge Wasser dazu trinken

• Viel Wasser trinken (2 bis 2 1/2 Liter pro Tag), so können Schlacken besser abgehen.

• Zusätzlich Vitamin C (Gemüse, Obst) und das Spurenelement Selen (Vollkornbrot) zu sich nehmen – es wirkt Fettablagerungen und Cellulitis entgegen.

• Regelmäßige, leichte körperliche Bewegung (Joggen, Schwimmen, Rad fahren), jedoch nicht zu früh mit zu extremem Sport anfangen – erst nach ca. zwei Monaten Ernährungsumstellung, sonst festigen sich die Schlacken noch mehr im Gewebe.

• Anstatt Früchtetee und Orangensaft (Säurebildner), Wasser plus Zitrone und Grünen Tee oder Rotbuschtee (Basenbildner) trinken.

• Ein viertel bis ein halber Liter Naturmolke neutralisiert die Säuren. Molke im Bad ist Balsam für unsere Haut.

• Fleisch nicht öfter als zweimal pro Woche essen: jedoch pro Tag mind. vier Stück Obst oder Gemüse essen.

• Frische und aus biologischem Anbau gewonnene Lebensmittel sind konservierten und geräucherten vorzuziehen.